Drucken

Schule & Projekte

Unterhaltsame Sommerlektüre

Schülerreporterin Antonia Massenberg stellt „Unterwegs" von Jack Kerouac vor.

 
 

Wer hat „Tschick“ gelesen? Wer fand das Buch toll, wer nicht? Egal zu welcher Gruppe du gehörst oder ob du es gar nicht kennst, hier kommt der erwachsene, besoffene, amerikanische große Bruder von „Tschick“!

In „Unterwegs“ beschreibt der 1922 geborene Jack Kerouac von den Abenteuern mit seinem besten Freund Dean, der ihn ausgeflippt, absolut verantwortungslos und dauerhaft betrunken durch die USA und Mexico schleppt, im eigenen Auto oder trampend. Das Buch quillt über von enthusiastischen Beschreibungen Amerikas, von Musik und Landschaften und den Menschen, Menschen und noch mehr Menschen, die sich mit oder ohne Stolz und mit mehr oder weniger Geld durchs Leben schlagen. Cowboys, Landstreicher, Sheriffs, Huren, Bettler, Cops, Väter und Töchter und alles dazwischen kommen in dieser Ode an das Leben vor, wobei Letzteres von allen Beteiligten herausragend schlecht behandelt wird.

Dieses Buch reißt mit. Es ist die perfekte Urlaubslektüre. Auch wenn man nicht gerade durch Amerika trampt, will man sofort hinausstürmen, alle Freunde zusammentrommeln und die ultimative Party schmeißen. Oder man wirft sich in den nächstbesten See und macht danach die Eisdielen unsicher. Denkt euch halt was aus, und lest verdammt noch mal dieses Buch!
(By the way, nach dieser Lektüre kann man nichts gegen „alte Bücher“ sagen. Das Original erschien 1955 unter dem Titel „On the road“, das englische Original zu lesen ist lohnend!)

Erschienen ist dieses Buch beim rororo-Verlag für 9,99 €. Die ISBN lautet: 978-3499222252.

 
Kommentar(e) (0)
 

Schlagwörter